Loading...

Mittwoch, 14. November 2012

Keksstempel nicht nur für Kekse

Hallo, heute mal ganz ausser der VIP Reihe. Gestern habe ich auf unserer Demoseite ein Video entdeckt von Tamera Gadd das hat mich mal wieder richtig fasziniert. Fasziniert wegen der Einfachheit des Ganzes und der tollen Wirkung die man damit erzielen kann. Es geht um die Keksstempel und Toilettenpapier. Aber der Reihe nach. Ihr braucht:

Keksstempel, ich habe auch die Scheneflocke benutzt
Toilettenpaper mind. 14 Einzellagen, ich habe 4-lagiges und habe dann 4 Blätter benutzt, 
also 16 Einzellagen
Pinsel zum stupfen
Wasser

Mit Gefühl und nicht zuviel Wasser (ausprobieren, da alle Pinsel unterschiedlich Wasser aufnehmen) das Papier auf den Keksstempel stupfen. Darauf achten dass das tieferliegende Muster gut weggestupft ist. Aber vorstigig, damit es nicht reißt.

So sieht es nah der 1. Schicht (4LAgen) aus.

Und so nach 4 Schichten (16 Lagen)

Wenn ihr das komplette Papier aufgestupft habe könnt ihr die ganze Schicht einfach vorsichtig abheben

So schaut es nun aus. Am besten zum trocknen auf die Heizung legen. Es muss gut durchtrocknen.

Hier ist es jetzt trocken. Das Muster ist richtig schön rausgeprägt.

Nun meine Lieblingsbeschäftigung, schneiden... Ich mache das überhaupt nicht gerne, bäh. Aber für eine Stanze ist es zu dick. Ich habe gleich an den Pünktchen geschnitten.

Eine fertige Karte gibt es später, jetzt muss ich kochen. Ich hoffe euch hat meine kleine Anleitung gefallen und sie ist verständlich. Aber wenn ihr oben auf den Namen von Tamera klickt kommt ihr auf ihre Seite und dort gibt es dann auch das Originalvideo.
Viel Spaß
LG
Tina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen