Loading...

Sonntag, 13. Dezember 2009

Sweet Treat Cups
Die gibt es in den USA von Stampin' Up! zu kaufen. Bei uns leider nicht, weswegen ich schon sehr frustiert war. Die sind nämlich so schön, und da kann man so niedlich Sachen mit machen.
Aber ein glücklicher Zufall wollte es dass ich etwas in die Hände bekam was ich genau so nutzen kann. Hier sie Geschichte:
In unserer Kirchengemeinde hatten wir für die Senioren eine Adventfeier ausgerichtet. Es ist so Tradition das sie etwas geschenkt bekommen. Zur Reserve falls unsere Geschenke nicht ausreichen sollten, hatten wir noch Teelichter besorgt. Sie waren zu 6 St in einem Karton eingepackt der mit roterm Seidenpapier ausgelegt war. Und darunter verbargen sie sich. Eine Verpackungseinheit aus 6 Kunstofftöpfchen, die man bequem auseinander schneiden konnte, so das man einzelne Treat Cups erhielt. Als ich den Müll entsorgen wollte entdeckte ich mein Glück und ein spitzer Schrei des Entzückens hallte durch die Kirche. Unser Pfarrer hat mich ganz schön irritiert angeschaut. Ich habe ihm dann gesagt, er kann die Kerzen verteilen wie er mag, aber der Müll drum herum gehört mir. Da meinte er nur: Stempeln? Ha haaaaa, er kennt mich doch wirklich gut. :O) Hier ist mein Projekt
Ich gebe zu, die Farben sind schon recht ungewöhnlich für Weihnachten. Aber mir war so rosa zu Mute. Cardstock und Designpaier von Stampin' Up! Bändchen auch, Strassstein auch. Der Steifen mit dem Bändchen in Vanille Pur ist ein Lesezeichen, wenn man es herauszieht öffnet sich innen eine Luke und man kann die Süssigkeiten entnehmen.

1 Kommentar: